Jump to content
Mathew

Nutzung des Netphone LDAP Servers für andere Clients

Recommended Posts

In der SwyxWare ab Rel. 11.25 wird der Windows LDAP Server automatisch mit installiert.
Dieser LDAP Server wird zurzeit ausschließlich als Telefonbuch für die Yealink Telefone genutzt.
Die Anmeldung am LDAP Server ist nur mit Passwort möglich. Swyx erzeugt bei der Installation ein zufälliges 20 stelliges Passwort und schreibt es verschlüsselt in die Datenbank. Leider kommt man nicht so einfach an dieses Passwort heran.

Schade eigentlich, dann auch die DECT 500 bzw. DECT 800 und andere Clients könnten dieses Aderessbuch nutzen.

Ich habe eine Anleitung geschrieben wie dieses Telefonbuch auch für die anderen Clients genutzt werden kann.
Im Anhang ist eine PDF mit allen wichtigen Hinweisen und Konfigurationsschritten.

Vorab hier das Inhaltsverzeichnis:

Hinzufügen eines neuen Benutzers im LDAP Server

Einstellungen an der DECT 500

Einstellungen an der DECT 800

Einstellungen an den Snom Telefonen

Einstellungen an den Yealink Telefonen

Warnung: Das ist nur etwas für eine Laboranlage. Bitte nicht beim Kunden einrichten. 

Ich hoffe natürlich dass die Entwicklungsabteilung bei Swyx irgendwann ein Einsehen hat und dieses Feature für alle Clients freigibt. Es kostet ja nur sehr wenig, denn die Software und deren Konfiguration ist ja schon vorhanden. Nur die Dokumentation müsste erweitert werden.
Das Ergebnis wäre aber ein weiteres nützliches Feature für die Kundschaft der Firma Swyx.
Die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt.

Gruß
Mathias

 

Nutzung des Netphone LDAP Servers für andere Clients.pdf

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sehr cool, danke - ist zumindest weniger Aufwand als der bisherige Umweg, einen zweiten LDAP Server zu installieren.

 

Stand vor einem halben Jahr war, dass Swyx LDAP ausschließlich für die Yealinks sieht und keinen "offiziellen" Zugang bereitstellen will. Ich sehe das ähnlich wie Du, wäre ein nützliches Feature.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das witzige ist ja, dass das Passwort für den LDAP User „Reader“ im Klartext über das Netzwerk gesendet wird, sobald sich ein Yealink Telefon  an der Swyx anmeldet.
Jetzt frage ich mich, wieso das Passwort für den User nicht auf dem SwyxWare Server ablegt wird, denn so geheim ist es ja dann doch nicht.    

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use and have taken note of our Privacy Policy.
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.