Jump to content

seppelswyx

Most Valued User
  • Content Count

    76
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

0 Neutral

About seppelswyx

  • Rank
    Advanced Member

Recent Profile Visitors

1,075 profile views
  1. @HansWurst, ok. Ich war 1 Netz zu weit. 😉 Und wie schaut es dann mit diesen Adressen aus: 192.168.4.255 192.168.5.0 Diese sollten funktionieren. Geht aber leider nicht.
  2. Hallo zusammen, ich habe folgendes Problem: DHCP über 2x Class C Netze. z.B. 192.168.5.0 / 23 Die Spezifikation schließt folgende Adressen mit ein: 192.168.5.255, 192.168.6.0 Die Telefone bekommen diese Adressen auch zugewiesen. Aber sie funktionieren nicht. Keine Verbindung zum Server. Schließt man beide Adressen im DHCP aus, funktionieren die Geräte wieder. Es scheint also ein Bug im IP Stack der Unify Geräte zu sein. Hat jemand das gleiche Problem? Ich habe einen Case bei Swyx eröffnet. Als Endkunde kann man das ja nicht direkt bei Unify.
  3. Bevor ich hier etwas an der Anlage ändern würde, würde ich eher den Mobilen Client empfehlen. Das Smartphone hat er ja sicher immer dabei. 1 Client, 1 Gerät. Alternativ: Zwangsabmeldung bei Inaktivität / nach xxx Uhr, etc.
  4. @jodost hat Recht. "Umleitungen" - "Mobile Erweiterungen" - "Parallele Rufsignalisierung verwenden" - Handynummer eintragen. Das funktioniert auch, wenn im Büro kein Telefon via CTI angebunden ist. Dem Anrufer wird der Name / die interne Durchwahl angezeigt. Eleganter ist natürlich der mobile Client auf dem Smartphone. Vorteil: Der Teilnehmer kann sich ab und anmelden. Den Parallelanruf kann man nur via SwyxIT Client wieder deaktivieren.
  5. Seit Ihr hier schon bei einer Lösung? Ja, die Verschlüsselung wird gern als mögliche Fehlerquelle genutzt.
  6. Verschlüsselung überprüft?
  7. @srom, die App nutzen wir ja sowieso. Die Handynummer (dienstlich) wäre nur ein "Add-On" gewesen. Alternative wäre halt das Metadirectory. Aber dann sieht man ja wieder die o.g. 2 Einträge pro MA. 😞
  8. Naja, also ich frage auch alle 60 Sekunden den Server via SNMP bzgl. der Gespräche (intern + extern) ab. Du kannst doch sicherlich den SNMP Dienst auf der VM aktivieren lassen. (wie die anderen Dienste auch) Und dann fragst Du via OID ab. Extern: .1.3.6.1.4.1.23949.1.2.0 Intern: .1.3.6.1.4.1.23949.1.3.0 Passt. Ansonsten steht bestimmt in der Powershell Doku von Swyx, wie man diese Werte auch abfragen kann. Die Anzahl der Gespräche wird ja allein schon aus Lizenzgründen sicher in der DB gespeichert werden.
  9. @Okrim Esiert, habt Ihr hierfür schon eine Lösung? Mich würde das auch interessieren.
  10. @Andreas ESN, habt Ihr das mittlerweile realisiert? Hätte auch Interesse an solch einer Lösung.
  11. Hallo Gemeinde, ich suche eine Möglichkeit automatisierte Sprachanrufe zu starten. Am besten via Email als Auslöser. Der Anruf soll dann mittels Tastenkombination bestätigt werden. Ein versehentliches Auflegen soll damit verhindert werden. Kennt jemand eine Möglichkeit mit Swyx ?
  12. @srom, jetzt bin ich auch neugierig. Würde ich die Mobile Rufnummer dann einfach als 2. externe Rufnummer einrichten? Rufnummernzuordnung: Intern: 1234 Extern: +4911111234 Intern: 1234 Extern: +49170123456789 Geht denn das?
  13. Also wenn man mit PowerShell Abfragen kann, dann auch per SNMP. oder? Wenn Ihr ein zentrales Monitoring habt, würde ich den Swyx-Server einfach mit anbinden und fertig. Das ist sauber u. mann kann mehr als nur die Trunks abfragen.
  14. Man kann doch den MAs eine 2. Rufnummer hinzufügen oder?
  15. Danke. Also es ist leider nicht Swyx, sondern die ACD, die alles in der DB speichert u. nicht bereinigt.
×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use and have taken note of our Privacy Policy.
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.