Jump to content

srom

Most Valued User
  • Content Count

    1,001
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    60

srom last won the day on March 5

srom had the most liked content!

Community Reputation

53 Excellent

About srom

  • Rank
    Advanced Member

Profile Information

  • Gender
    Male

Recent Profile Visitors

2,700 profile views
  1. Wie gesagt...das steht in der Registry und wird durchd em Wizzard erzeugt. T-Com musst eben durch Swyx ersetzen
  2. In der Registry wird das Hinterlegt....probiere mal den SoundWizzard durchzuführen
  3. Also ich denke es geht nur noch das hier : https://www.telefoncd.de/DasTelefonbuch-Deutschland-fuer-CTI-Loesungen.html Ich habe dies per Estos/VisualContacts bereits eingebunden. Ob es direkt für den Client taugt weiß ich nicht, vorteil mit Estos man benötigt nur 1-User da ja immer der Estos abfrägt. Wenn der Client dies macht, benötigt man denke je User eine Lizenz.
  4. @um49 ist ja nur eine OEM Swyx. Es gibt halt mehrere Schräubchen an denen man drehen kann. SwyxFax ist im Verhältnis bei 1-2 zu 10 Anlagen im Einsatz, meist ist halt noch Papierfax. Am Papierfax kann man an mehr Schrauben drehen wie am SwyxFax. Bei vielen Kunden mit nem 24er Audiocodes sind mittlerweile immer weniger Ports mit Fax belegt.
  5. Wenn die Voicemals im Posteingang sind ja, falls nein dann eben der passende Ordner. Der Key sollte denke rein... https://service.swyx.net/hc/de/articles/360000012360-IMAP-Authentizierung-für-Voicemail-Fernabfrage
  6. Sonst musst du mit dem Timeout verlassen , DTMF-Zeichenempfangen mit 1 warten mit 2 voicemail. Dann kannste ihn ja wieder in der Warteschlange anfang hinzufügen und zwar diesem an den Anfang und nicht ans Ende. Wenn das Anrufaufkommen hoch ist, lieber keine Positionenansagen, weil das Worstcase immer eine hoch oder runterspringt.
  7. You need an for each loop...at mobile devive i have no samples
  8. Und per PostDialingDigit das ganze Steuern ? If calling = PBXUser.MobilePhoneNumber and PostDialingDigit = 1 then PBXUser.Away = true Damit könnte man ja auch Rufumleitungen setzen etc. Sowas hatte ich damals mit dem MEM schon gebaut, den könntest ja je nach Lizenzen auch nutzen. Den MEM könnte man per Api direkt deaktivieren.
  9. Also abgehnde Anrufe müssen über die App gestartet werden, sonst klappt das nicht aber belegt euch Kanäle. Nutzt doch die neue App mit RemoteConnector, dann belegt ihr euch nicht die Sprachkanäle. Damit wäre das Thema Rufnummer und Mailbox erledigt. Desweitern könnten die Mitarbeiten auch den Client per RemoteConnector nutzen.
  10. Also du musst eben je Standort einen eigene "persistent variable NightSwitch" anlegen, diese CallRouting muss dann bei allen Benutzern des Standorts aktiv sein. Dann kann durch durch verändern der Variable "NightSwitch_StandortA" alle Benutzer für Standort A beeinflussen. Benutzer vom StandortB reagieren nicht das diese die Variabel "NightSwitch_StandortB" abfragen.
  11. Wurde der SwyxPush Dienst auch installiert und ist gestartet ?
  12. Welches meinst? Hier könntest du je Standort ne pV generieren und per CallRouringUser ändern. Das Ganze per PostDialingDigit +494711815-10 0101 schaltet die Nachtschaltung Standort 1 ein Oder meinst das Kalender Thema ?
  13. Wir wäre es mit einen Outlook Kalender ? Könntest je Standort einen Kalender abfragen und nach Gebucht und Abwesend reagieren. Oder peristende variabel und callrouting oder z.b. die BusyNumber als Feld verwenden sofern die nicht in Nutzung ist. RedirectBusyNumber = 1 dann Ansage und Voicemail. Die 1 kannst du mit Powershell oder Config klonen aus der Admin machen
  14. Dann brauchst du eventuell ne Programmierschale und muss reinschauen ins EE
  15. Jenau Muss aber Globales oder PErsönliches sein, weil die Namensauflösung auf dem Server passieren muss. Anbei mein Handout dazu, allerdings gibt es ne Änderung das der Entry erst nach dem Deny gelöscht wird. Weil im Start-Block ja dann immer jeder eintrag gelöscht wird Anrufer blockieren Netphone.pdf
×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use and have taken note of our Privacy Policy.
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.