Jump to content

jodost

Most Valued User
  • Content Count

    406
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    43

jodost last won the day on February 13

jodost had the most liked content!

Community Reputation

36 Excellent

About jodost

  • Rank
    Advanced Member

Profile Information

  • Gender
    Male
  • Location
    Köln

Recent Profile Visitors

2,415 profile views
  1. Der Artikel beschreibt zwar einen Weg der PIN-Abfrage, aber dann wird die PIN im Routing festgelegt. Wenn Du die PIN über das SwyxControlCenter ändern willst, musst Du auch das (eigentlich vorinstallierte) Routing nehmen, das vom Prinzip das gleiche ist, aber eben die PIN aus dem SCC verwendet. Wenn Du das tun willst sag nochmal bescheid dann suche ich dir das vorinstallierte Routing morgen raus
  2. Nein, brauchst Du nicht. (Es gibt lediglich Markus Wallners Hinweis, dass da möglicherweise irgendwann eine Änderung kommt) In diesem Thread ging es aber ursprünglich um etwas ganz anderes (Benutzer, die ein Handy nutzen wollen OHNE Mobile-App), und da kommen dann Lizenzen ins Spiel.
  3. Ja, mobile Client geht natürlich auch. Da hier explizit nach Rufumleitung gefragt wurde, bezogen sich alle Antworten natürlich auch auf diese Frage. MobileClient auf Privathandy zu installieren ist vielleicht nicht überall gewünscht oder möglich (Smartphones mit irgend einem ganz alten Betriebssystem), WLAN dafür nicht stabil genug, ...
  4. Der MEM ist das CallThru- (abgehend) bzw. Umleitung/Parallelruf-ähnliche- (ankommend) Ding mit der SwyxIt! Mobile 2013-App, das auch nicht mehr weiterentwickelt wird. Das war schon immer eine Option (wobei ich bei Kauflizenzen nicht im Thema bin, kann sein dass die nicht wirklich viel gekostet hat bzw in irgendeinem Bundle mit drin war): https://shop.adn.de/Unified-Communications/Software-Solutions/SwyxMobile-Option-11-50-User.html Der mobile Client als App (SwyxMobile ohne It! Im Namen) ist was anderes. Der kostet nichts.
  5. Und im Prinzip genauso geht es statt mit dem Mobile Extension Manager auch mit CTI+ (unter Rechte noch "CTI+ mit externem Telefon über Rufnummer erlauben" und dann unter Rufnummern / CTI+ die Zielnummer hinterlegen. Beides (MEM und CTI+) erforderte Lizenzen, darum wollte ich auf letzteres mal hinweisen (für den Fall dass jemand die zufällig hat, dann braucht er nicht extra den MEM. Oder eben andersrum)
  6. MEM hatte ich zuerst überlegt, aber der Charme bei CTI+ war der Verzicht auf Software, der Admin kann alles (auch Rufnummern ändern, neue User anlegen einschl. CTI-Ziel) von überall spontan per SCC machen. Die Post Digit Lösung klingt cooler
  7. Hallo in die Runde, vielleicht hat jemand einen schlauen Tipp für mich. Anwendungszweck: SwyxServer, der ein Bürgertelefon betreibt. Per CallRouting wird an eine Gruppe von Benutzern zugestellt, die allesamt nur Mobiltelefone haben. Nutzung der App ist aus verschiedenen Gründen nicht gewünscht, darum hat jeder Benutzer CTI+ mit externer Rufnummer bekommen, da steht die Handynummer drin, soweit so gut. Der Administrator kann über das SCC auch wunderbar Gruppenmitgliedschaften, User verwalten und bei den Usern auch das CTI+ aktivieren/deaktivieren/Rufnummer ändern. Die Benutzer sollen aber die Möglichkeit bekommen, sich abzumelden. Aktuell vorgesehen habe ich das, dass sie dafür extra die SwyxMobile-App installieren, um ihren Status dann auf "away" zu setzen (und dann ist SkipGroupCallMembersWithActiveAway eingestellt). Das funktioniert, ist aber aus zwei Dingen unschön: Die User brauchen extra dafür die App, und der Administrator kann das eigentlich gar nicht (müsste sich dann also auch App oder Windows-Client auf diesen User konfigurieren) Schöner fände ich, die Anwender könnten das auch im SCC einstellen, in dem sie - dort ihren Status oder DND ändern/setzen können oder - dort ihren User selbst "deaktivieren" könnten - oder dort z.B. eine Rufumleitung setzen (das könnten sie), damit durch irgend einen SkipGroupCallMembersWithActiveCallForwarding-Key (den ich nicht kenne, falls es einen gibt) auch keine Gruppenanrufe ankommen - oder dort die Leitungstasten (vgl. SwyxIt!) sperren könnten - oder dort unter Rufnummern->CTI+ nicht nur ihre aktiven CTI+-Einstellungen sehen, sondern auch ändern könnten (immerhin kann der Admin das ja an der gleichen Stelle auch; und der User selbst hat ja die generellen Rechte, sonst könnte er das im Windows-Client ja auch nicht) Geht aber allesamt nicht. Hat jemand eine Idee? Installiert ist eine 11.52, die 12.00 ist mir zu heikel für diesen Einsatzzweck (wir hatten noch keine Zeit, die bei größeren Kunden mal in der Praxis zu testen), ich lese aber in den ReleaseNotes auch nichts in die Richtung, was mir helfen könnte. Hat jemand schon eine 12.10 beta installieren können, ob da irgendwas anders ist (ob und wie kurzfristig Swyx dann eine Verwendung für diesen Kunden freigeben würde, ist dann eine andere Baustelle)? Viele Grüße Joern
  8. Wie srom schon schrieb, Clients (Windows, Mac, Smartphone) statt Rufumleitung ist meistens sinnvoller. Alternativ kannst Du, sofern Lizenzen vorhanden sind, CTI+ mit externer Rufnummer nutzen (Windows-Client oder aus dem SwyxControlCenter). Dann - ist es keine Umleitung, sondern ein quasi abgesetzter Hörer - wird die Handynummer darum gegenüber den anrufenden Kollegen nicht angezeigt - kannst du sogar umgekehrt vom Privathandy im Büro anrufen und er zeigt statt der Privatnummer dann den Namen des Swyx-Users an - klingeln auch Gruppenanrufe auf dem Telefon (während sein CallRouting bei Gruppenrufen nicht greift) - kannst du während des Gespräches am Handy mit *7/*8/*9/*3 auch Rückfragen, Makeln, Weiterverbinden und Dreierkonferenz nutzen Allerdings greift das dann nicht mit Zeitsteuerung aus deinem CallRouting.
  9. Spontane Idee: Ein scheduled Task, der alle zB 5 Minuten per Ping guckt, ob dein Standort erreichbar ist. (Sofern du es nicht per nagios o.ä. ohnehin misst). Wenn nein, ein Powershell-Script starten, das - ausliest, welche User diesem Standort zugewiesen sind - jedem dieser User eine sofortige Rufumleitung auf dein CallRouting mit der Ansage aktiviert Und wenn der Standort wieder erreichbar ist, dann das gleiche andersrum, also Rufumleitung deaktivieren. Damit brauchst du auch kein globalpreprocessing, was ich vom Handling her nicht so gelungen finde und darum immer gerne vermeide.
  10. Meines Wissens nicht. Wenn du aber im SwyxIt Namenstasten für die Gruppen anlegen willst (weil die Leute Teams statt direkte Kollegen anrufen sollen) und die mit Bildern ausstatten willst: Lege einen reinen CallRouting User an und mache da eine Rufumleitung auf die Gruppe. Jetzt kannst du diesem CallRouting User ein Bild geben und den auf die Namenstasten legen
  11. Wenn Du das mit den Leitungstasten hinbekommen hast, dann wäre folgendes wohl die schnellste Lösung: - Lege eine Gruppe "Türklingler" an und gibt ihr eine interne Rufnummer, zB 123 - In die Gruppe packst Du jetzt den/die User, bei dem/denen die Klingel aufschlagen soll - Bei dem/den User(n), wo Du eine Leitungstaste mit deinem URL-Aufruf konfiguriert hast, stellst du jetzt per Rechtsklick in den Eigenschaften der Leitungstaste ein: "Ankommende Anrufe: 123 Türklingler" Wenn die mobotix-Kamera jetzt die 123 anruft, kommt der Anruf auf dieser Leitungstaste rein und dein Kamerabild startet. Ruft irgendwer anders den Benutzer an, macht er das ja nicht unter der 123, sondern unter der normalen Rufnummer des Benutzers und die wird nicht auf der Leitungstaste signalisiert, also startet dann auch kein Kamerabild. Gibt noch diverse andere Möglichkeiten, aber die kann ich Dir nicht auswendig ins Handy diktieren, da bräuchte ich dann einen PC vor der Nase
  12. jodost

    Her

    Servereigenschaften - Dateien
  13. nur Yealink-Telefon mit entsprechender Lizenz
  14. Deshalb dreht man den Spieß um. Rufnummer auf einen CallRouting User, dort ein Script, das ruft die Gruppe an. Wenn du ihnen die Rufsignalisierung untereinander erlaubst, können sie die Anrufe auch picken. Und über das Sperren von Leitungstasten kann man sich ganz problemlos aus einer Gruppe ausklinken. In wie fern? Auch da werden die Teams über Gruppen festgelegt. Ich bin bei CPE-Lizenzen (= Swyx lokal installiert mit Kauflizenzen) nicht in Thema, aber bin mir ziemlich sicher, dass die normale Warteschlangen-Funktionalität nix extra kostet. Kann es sein, dass Du von was völlig anderem (VisualGroups, 3i Media, MyCC, ...) redest? Spekulation: wenn jemand ausserhalb der Geschäftszeiten im Büro ist, hat er eine Chance, den Anruf anzunehmen.
  15. Sehr cool, danke - ist zumindest weniger Aufwand als der bisherige Umweg, einen zweiten LDAP Server zu installieren. Stand vor einem halben Jahr war, dass Swyx LDAP ausschließlich für die Yealinks sieht und keinen "offiziellen" Zugang bereitstellen will. Ich sehe das ähnlich wie Du, wäre ein nützliches Feature.
×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use and have taken note of our Privacy Policy.
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.