Jump to content

jodost

Most Valued User
  • Content Count

    436
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    45

jodost last won the day on May 16

jodost had the most liked content!

Community Reputation

38 Excellent

About jodost

  • Rank
    Advanced Member

Profile Information

  • Gender
    Male
  • Location
    Köln

Recent Profile Visitors

2,781 profile views
  1. Hast du auch irgendwo eine Swyx im Einsatz? Wenn nein, bist du glaube ich im falschen Forum
  2. stimmt, das kommt noch dazu. Aber auch bei VoLTE ist es AFAIK so, dass das Betriebssystem jede App nach hinten wirft und die native Telefon-App für den klingelnden Anruf in den Vordergrund bringt
  3. Ich glaube, das ist Betriebssystem-seitig nicht vermeidbar
  4. Spontaner Vorschlag (ungetestet): - Du legst Dir drei User an, einen für den Softclient und je einen für das Tischtelefon - Du legst Dir eine Gruppe an, die die beiden Tischtelefone enthält - Du erlaubst dem ersten (Softclient-)User CTI+ mit externer Rufnummer - Du aktivierst im Softclient CTI+, als Gerät Telefonnummer, und da die Gruppennummer der o.g. Gruppe rein. Wenn das klappt (ich habe um die Uhrzeit keine Gruppe, mit der ich das schnell testen könnte, ohne irgendwen zu wecken), dann hättest Du zwei getrennte Telefone, aber kannst Anrufe per F11 starten, von einem der Tischtelefone führen (welches bestimmst Du über den Gruppentyp und die Reihenfolge der Mitglieder).
  5. Ja genau, IpPbxServer und LocalIpAddress auf die eine, und SIPLocalInterface auf die andere IP setzen.
  6. There is an element called "end call", and in its properties, you can select "busy"
  7. Genau. Aber auf dem Privatrechner den RemoteConnector verwenden (ggf zuvor serverseitig konfigurieren lassen), damit kann sich das SwyxIT auch ohne VPN verbinden. Auch dafür gibt es etwas besseres: CTI+ (setzt evtl. zusätzliche Lizenz voraus) mit externer Rufnummer. Ist im Prinzip wie eine Rufumleitung, nur dass wirklich alles umgeleitet wird und du das Gespräch weiterhin im SwyxIT steuern kannst.
  8. primitiver Ansatz: du schreibst die vorgangsnummer dann in die Caller-ID, das heißt der Mitarbeiter sieht nicht die Rufnummer des Anrufers, sondern die ticketnummer in seinem Display. Opti kannst du problemlos in variablen z.b. bei einer Web Extension zugreifen
  9. Mit unify-Geräten m.E. keine Chance.
  10. Also, was hast Du: Einen User "Peter Müller" mit interner Rufnummer z.B. 432 und einer gleichnamigen Durchwahl Gleichzeitig ist er Mitglied der Gruppe "Vertriebsteam", die intern wie auch als Durchwahl z.B. -444 hat. Und Eure Zentralnummer 400 klingelt wahrscheinlich auf einem internen CallRouting-User, z.B. "Zentralruf", der womöglich auch intern die 400 hat. Jetzt gehst Du wie folgt hin: - in den Eigenschaften des Users Peter Müller gehst Du unter Rufnummern in den Reiter "Alternative Rufnummern" und gibst ihm die 400 Zentralruf - ebenfalls bei diesem User gehst Du in den Bereich Tasten -> Leitungstasten und konfigurierst die wie folgt: * Leitung 1: Beschriftung "Durchwahl", Gehende Rufe: "432 Peter Müller" * Leitung 2: Beschriftung "-444", Gehende Rufe: "444 Vertriebsteam" * Leitung 3: Beschriftung "-0", Gehende Rufe: "400 Zentralruf" Rufnummernersetzungen brauchst Du dafür gar keine.
  11. https://service.swyx.net/hc/de/articles/360000010259-Hinweise-zu-OPENSCAPE-Geräten-Stand-April-2018- Ganz unten: NTP-Problem
  12. Bei Parallelrufen geht MEM auch in Gruppen. Kannst bzw musst du in dem Gruppeneigenschaften und auch nochmal im Durchstellen-Block, in dem Du die Gruppe adressierst, aktivieren. Nur beim der-Reihe-nach-Klingeln nicht - weil der Rufaufbau zum Mobiltelefon (dafür ist MEM ja ursprünglich gedacht) ja ein paar Sekunden dauert, wäre das auch nicht wirklich praktikabel.
  13. Kann ich bestätigen, ich empfehle unseren Kunden inzwischen auch wieder ältere Versionen. Meine erste Einschätzung ist, dass Swyx irgendwas am RemoteConnector verbastelt hat. Die User tauchen nämlich in der SwyxWare-Administration -> Edengeräteübersicht mit ihrer privaten IP Adresse als "öffentliche IP" auf und nicht, wie in früheren Clients, mit localhost. Mehr Zeit zur Fehleranalyse hatte ich bisher aber noch nicht.
  14. Je nach Lizenzen: CTI+ mit externe Rufnummer, oder MEM nutzen
  15. Guck dir mal per Wireshark den Traffic zwischen dem SwyxServer und dem FTP Server an, vielleicht bringt das eine Info, was schief geht.
×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use and have taken note of our Privacy Policy.
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.